Zufallstreffer

Winter-KurzUrlaub. Gerade mal 6 Tage. Die Gegend um Füssen im Allgäu. Wunderschön beim richtigen Wetter. Es war der dritte Tag im Januar, der zu unserer Überraschung, nicht in die Wettervorhersage passte. Schnee sollte es geben. Statt dessen schmeichelte sich die Sonne zunächst zaghaft, später etwas mutiger durch die Bewölkung. Es sollte auch der einzige Tag bleiben, an dem ich das Auto nicht umfangreich freilegen musste.

Mein neues Spielzeug hatte ich natürlich dabei. Trotz der traurigen Wetter-Prognose. Und das war zumindest auch an diesem 3. Januar gut so.

Der Auftrag für das Fluggerät lautete uns zu begleiten und gelegentlich zu umkreisen. Mehr hatte ich mangels Trainingsmöglichkeiten noch gar nicht drauf. Die spätere Auswertung ergab aber dann doch einen Treffer.

Ich empfehle das kurze Filmchen im Vollbild-Modus anzusehen.

Kreisverkehr

In meiner Heimatstadt werden Kreisel gebaut, als gäbe es kein Morgen oder einen Preis dafür. Letzteres tut es ja auch. Zuschüsse der EG und des BMVi ( das „i darf keinesfalls fehlen, sonst tritt Flinten-Uschi mit ihren paar Mannen auf den Plan) gibt es offenbar völlig problemlos und in Hülle und Fülle. Ohne finanzielle Zuwendungen könnten wir uns das sicher nicht leisten. (Siehe Rettungsschirm, Spassrhaushalt und sowas)

Kreisverkehre sind sooo cool.

Aber das geht dann doch zu weit.

(Ich entschuldige mich, da es mir nicht nur heute an der erforderlichen Ernsthaftigkeit fehlt.)

Spendenautomat

Durst fängt zwischen den Ohren an. Je näher Ich dem Ziel meiner Reise kam, desto wilder wurde das Verlangen nach einer überteuerten Mass. Vielleicht klappt es ja auch noch mit einem Wiesenhendel.

Endlich. „Minga“ war erreicht. Arbeit erledigt! Das große Fest auf der Wiesn wartet.  Jetzt nur cool bleiben. Am schnellsten geht’s mit der Tram und dann die U4 oder 5 ab Stachus.
Speziell für Nostalgiefans hat man die Wagen der sagenhaften Linie 8 aus dem Museum geholt und wieder auf die Menschheit losgelassen.

image

Zeit für ein Ticket hatte ich nicht mehr. Voller Ungeduld klimperte der Fahrer schon mit der einsilbigen Glocke. Nix wir rein. „Bing“ – der Wagen war besetzt und rollt rumpelnd durch die Stadt.  Gleich eine scharfe Kurve. Ich klammerte mich krampfhaft irgendwo fest. „Oh, Entschuldigung…“. „Iss scho recht….!“

Die Fliehkraft war ganz enorm. Als sich die Situation normalisierte, ging ich zum Ticketautomaten um ein Billett zu lösen. mvg1.jpeg

Passend € 2,60 klimperten hinein. Beim letzten Zehnerle kam mir das 2-Euro-Stück wieder entgegen. Nochmal nachfüttern. Die Kiste spuckte die 50 Cent aus und behielt den Rest. Kein Fahrschein, kein Geld zurück. Nach Rückfrage beim Fahrer wurde mir erklärt, dass es keine Spendenaktion gäbe und das auch nicht der richtige Apparat dazu, gesetzt den Fall, es wäre doch eine Spende.
Ich sollte mir doch die Nummer merken und telefonieren. Es war also doch eher eine Spende, oder sollte ich -nur um den Fahrpreis wieder zu erlangen vielleicht noch einen Tag Aufenthalt anhängen? Nach reiflicher Überlegung verwarf ich diese Verlockung und beobachtete statt dessen das weitere bunte Geschehen am Kassenautomat. Die Dame, die kurz nach mir ihr Glück versuchte, glaubte sicher, sie sei in eine Spielhölle eingesteigen. Schon beim Einwurf ihrer zweiten Münze spuckte die Kiste den Jackpot aus. Meine 2-€uro- Münze. Ich glaubte ein Grinsen bei ihr festgestellt zu haben.

Der Fahrer hatte ob der laufenden Belästigungen die Faxen nun aber doch dick und versah den Münzeinwurf des armlosen Banditen mit einem kräftigen Klebestreifen. mvg4.jpeg

So rumpelte die Tram weiter bis zum Stachus. Meine fotografischen Beweise hielt ich für auskömmlich, um den eventuellen Kontrollettis den Nachweis für meine Zahlungsbereitschaft liefern zu können. Unbehelligt, aber völlig dehydriert erreichte ich mein Ziel :

mvg3.jpegmvg2.jpeg

Nach der zweiten oder dritten Mass waren die Spende und die Schwarzfahrt vergessen.

na endlich

Darauf warte ich schon mein ganzes Leben. Heute endlich kam die Nachricht per e-mail:

Attn:

Die Summe von $10,7 Mio. USD wurde hinterlegt in Ihrem Namen für Immobilien investitionen in Ihrem Land durch späte USA marine Soldat, wer starb am Friedensmission. Es ist wichtig, zu benachrichtigen sie dass Ihr Geld hat gewesen freigegeben. Ihr Geld werde sein übertragen, um Sie durch akkreditierte diplomatische Kompanie von morgen.

Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben sofort, für die sofortige Übertragung Ihrer Fonds:

Ihr Voll Name:

Ihre private Telefonnummer:

Ihre Lieferung, Adresse:

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Patrick V. McCullen
___________________________________
Copyright © 1999-2013 AF Bank, Inc. All rights reservead.
AF Bank Pty Limited ABN 93 111 195 389 (UFSL 304962). Any general
financial product advice provided in this site has not taken into account
your objectives, financial situations or needs.
PPID PP1525

magnetisch

Manche Kunststoffe sind offensichtlich auch magnetisch ausgerüstet. Zumindest bei Autos scheint das der Fall zu sein.

Vor wenigen Wochen wurde das Auto meiner Tochter von einer Straßenlaterne angefahren, gestern erlaubte sich eine Muselfrau dem geparkten Fahrzeug einen 11.000 €uro-Schaden einzufahren. Arsch ärscherlisch, sowas.

2013-07-08 08-25-47 - 0014

Gute Freunde – big brothers

BIG BROTHERs

George Orwell war wohl so eine Art Prophet. Der Nostradamus der Neuzeit. Die Realität hat seine Phantasie aber nun wirklich längst überholt . Unsere amerikanischen Freunde überwachen meinen Schriftverkehr, lesen aufmerksam in Uffnik´s Blog, lauschen, wenn ich telefoniere.

Es ist doch beruhigend zu wissen, daß man nur von Freunden ausspioniert wird. Man stelle sich vor, das wären böse Buben, die so etwas machen. Nein, die Tommy´s sind ja auch unsere Freunde. Die dürfen das also. Sollte man denn wirklich seinen Blog verschluesselndamitdiejuingssorichtigwaszutunbekommenarbeitslossolljaschließlichdurch
unsereunachtsamkeitkeinerwerdendaerreichtmichdochheuteeinemailvoneinemach
sointelligentenamerikanischenuniformträgerdergerademaletwasschwarzgeldingermanyin
vestierenwillodersagtmanwaschendazuderklugejungemachtglaubhaftdaßseinetelefonateab
gehörtwerdenwiekommternurdaraufsowaswärejaunglaublich.vielleichtsolltemanauchdie dialektsprachewidderbenutze
dannwerdssichernochkomplizierterverdeschpionediekenneglaabischaachnetfrankfoprderisch

babbeleundschongornetläseaachmitdeumlaudewernsesoihrproblemschenhawwedokammer

dannunbesorschtvonbombeunnaaschlääschberischdeohnedassdie
kerlewasmitkrieschewannihrsaachnetlesekenntissmoikonzeptgenaurischdisch.
NunfingertauchnopchPutinderschmutzfinkinderSacheherumRedetvomPartnerUSAderdrecksack

Muß mal schnell unterbrechen, es hat gerade geklingelt, da stehen 3 schwarze Chrysler-SUV´s vorm Haus. Aus ihm stiegen 12 finstere Männer aus. Ich erwarte eigentlich keinen Besuch…….