Noch mehr Überwachung

Der Parkplatz an der Autobahn A-9 mit ca. 30 Kameras überwacht.

image

Na gut.

Aber nun auch noch das Pinkolatorium??

image

Da geht mir ganz allmählich der Humor zur Neige, lieber BND, CIA, NSA….. Oder wie die ganzen Spanner sich schimpfen.

Hat’s denn wenigstens gefallen, was ihr zu sehen bekamt?

Gute Freunde – big brothers

BIG BROTHERs

George Orwell war wohl so eine Art Prophet. Der Nostradamus der Neuzeit. Die Realität hat seine Phantasie aber nun wirklich längst überholt . Unsere amerikanischen Freunde überwachen meinen Schriftverkehr, lesen aufmerksam in Uffnik´s Blog, lauschen, wenn ich telefoniere.

Es ist doch beruhigend zu wissen, daß man nur von Freunden ausspioniert wird. Man stelle sich vor, das wären böse Buben, die so etwas machen. Nein, die Tommy´s sind ja auch unsere Freunde. Die dürfen das also. Sollte man denn wirklich seinen Blog verschluesselndamitdiejuingssorichtigwaszutunbekommenarbeitslossolljaschließlichdurch
unsereunachtsamkeitkeinerwerdendaerreichtmichdochheuteeinemailvoneinemach
sointelligentenamerikanischenuniformträgerdergerademaletwasschwarzgeldingermanyin
vestierenwillodersagtmanwaschendazuderklugejungemachtglaubhaftdaßseinetelefonateab
gehörtwerdenwiekommternurdaraufsowaswärejaunglaublich.vielleichtsolltemanauchdie dialektsprachewidderbenutze
dannwerdssichernochkomplizierterverdeschpionediekenneglaabischaachnetfrankfoprderisch

babbeleundschongornetläseaachmitdeumlaudewernsesoihrproblemschenhawwedokammer

dannunbesorschtvonbombeunnaaschlääschberischdeohnedassdie
kerlewasmitkrieschewannihrsaachnetlesekenntissmoikonzeptgenaurischdisch.
NunfingertauchnopchPutinderschmutzfinkinderSacheherumRedetvomPartnerUSAderdrecksack

Muß mal schnell unterbrechen, es hat gerade geklingelt, da stehen 3 schwarze Chrysler-SUV´s vorm Haus. Aus ihm stiegen 12 finstere Männer aus. Ich erwarte eigentlich keinen Besuch…….

hoffnungslos verknotet

Nicht schlecht gestaunt haben meine beiden Vierbeiner, als sie das Wirrwarr auf „ihrer“ Wiese entdeckten. Es sah mit flüchtigem Blick auch erst einmal so aus, als könnte der junge Mann Hilfe gebrauchen. Doch dem war nicht so. Im Gegenteil. Ruhig und entspannt löste sich der Knoten. Aber nur um in gleichmäßiger, beschaulicher Geschwindigkeit die nächste Figur (nennt man das so?) in seine Yoga-Übung einzufliesen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.